Zukunft. Innovation. Möglichkeiten.

Das ZIM Netzwerkprojekt „MEDIMOLD – Metall-Direkt-Einspritzen in Verbindung mit Kunststoff“ (Metal-Direct-Molding) gehört zu den erfolgreich ausgewählten Netzwerken des bundesweiten Programms „Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand“ (ZIM) und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

Ziel dieses Netzwerks ist die gemeinschaftliche Entwicklung von technischen Lösungen zur Ausschöpfung des anwenderorientierten Potenzials sowie die Beseitigung der bestehenden Defizite beim Metall-Direkt-Einspritzen in Verbindung mit Kunststoff, sowohl bezogen auf einzelne Prozessschritte als auch auf die zu verarbeitenden Werkstoffe im Allgemeinen. Ergänzt durch geeignete Werkzeugtechnik, Peripherie, Dienstleistungen und Services soll dadurch das kontinuierlich steigende Marktpotenzial, insbesondere für KMU effizient ausgeschöpft werden.

Anwendungsfelder

Das Metall-Direkt-Einspritzen eröffnet neue Möglichkeiten der Bauteilherstellung in verschiedensten Branchen wie Automotive, Luft- und Raumfahrttechnik, Sensortechnik, Optik, Consumer, Medizintechnik oder Elektronik. Mit diesem Verfahren können z.B. Kunststoffbauteile für elektronische Anwendungen oder Bauteile die Abschirmung erfordern sowie Bauteile, die gezielte Wärme Zu- oder Abfuhr benötigen, hocheffizient und wirtschaftlich hergestellt werden.

Profitieren Sie

Ein Ziel für das Netzwerk ist die Erweiterung mit zusätzlichen Partnern, um sich thematisch weiter zu entwickeln und breiter aufzustellen. Interessierte Firmen haben dabei die Möglichkeit, sich am Kooperationsnetzwerk zu beteiligen. Sie profitieren von den Marketingaktivitäten und -instrumenten des Netzwerks „MEDIMOLD“. Sie erhalten Anregungen und Informationen von kompetenten Fachleuten. So entstehen neue Chancen und erfolgreiche neue Partnerschaften. Weiterhin ist es das Bestreben des Netzwerkmanagements das Netzwerk auch über den Zeitraum der Phase 2 hinaus als Expertengremium und als kompetenten Ansprechpartner dieser Technologie zu etablieren.

Netzwerkmanager KISW

Kunststoff-Institut Südwest GmbH & Co. KG

Hermann-Schwer-Str. 3
78048 Villingen-Schwenningen
Dipl.-Ing. Siegfried Kaiser
Tel. +49 (0) 7721 99780-0

kaiser@kunststoff-institut.de
www.kunststoff-institut.de

Phase 2

Das Projekt gehört zu den erfolgreich ausgewählten Netzwerken des bundesweiten Programms „Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand“ (ZIM), wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert und befindet sich seit 1. August 2015 in Phase 2. Durch effektive Marketingmaßnahmen für das Projekt sowie zahlreichen Vorstellungen auf Kongressen, Fachtagungen und Messen konnte das Projekt an Bekanntheit und Transparenz gewinnen. Es wurde klar ersichtlich, welche enormen Potenziale das Metalldirekteinspritzen in thermoplastische sowie duroplastische Kunststoffformteile zu Erzeugung neuartiger Produkte hat.

Die dem Mehrkomponenten-Spritzgießen verwandte Technik – die zweite Komponente ist hier ein niedrigschmelzendes Metall – verspricht durch die einstufige Herstellung hybrider Produkte ein enormes Einsparpotenzial gegenüber den mehrstufigen Herstellungsverfahren, wie sie heute zur Produktion metallumspritzter Bauteile im Einsatz sind. Durch die Zusammenarbeit der 12 Netzwerkpartner aus unterschiedlichen Branchen in der ersten Phase und einer durch das Netzwerkmanagement durchgeführten Marktrecherche, konnten sieben interessante und zukunftsorientierte Anwendungsgebiete identifiziert werden.

Insgesamt konnte das Netzwerk bis jetzt auf 25 Projektpartner (22 Firmen und 3 Forschungseinrichtungen) erweitert werden. Weitere Unternehmen haben bereits Interesse bekundet, die die Möglichkeit zum Quereinstieg in das Kooperationsnetzwerk nutzen werden.

In Bereichen, in denen

  • elektrisch leitende Strukturen,
  • Wärme Zu- und Abfuhr,
  • eine Antennenfunktion,
  • elektromagnetische Abschirmung (EMV),
  • magnetisierbare Komponenten oder
  • metallische Oberflächen
(funktionell oder designtechnisch) benötigt werden, kann dieses zukunftsweisende Verfahren ein entscheidendes Schlüsselelement sein.

Neben der Möglichkeit weitere Anwendungsgebiete zu behandeln, sollen die genannten sieben Themenbereiche im Rahmen der MEDIMOLD Phase 2 in separaten FuE-Projekten beantragt und durchgeführt werden. Durch die erweiterte Kompetenz sowohl im Kunststoff- als auch im Metallbereich wird diese Technologie neben dem Thermoplastbereich jetzt ebenfalls für die Duroplaste entwickelt. Ergänzt durch geeignete Werkzeugtechnik, Peripherie, Dienstleistungen und Services soll das enorme Marktpotenzial dieses neuen Verfahrens insbesondere für KMU effizient ausgeschöpft werden.

Netzwerkpartner

Die 25 beteiligten Netzwerkpartner stammen aus unterschiedlichen Branchen und repräsentieren die komplette Wertschöpfungskette.

Vertreten sind:

  • - Maschinenhersteller,
  • - Rohstoffhersteller,
  • - Peripheriegerätehersteller,
  • - Werkzeugmacher sowie
  • - Produzenten und Anwender.

Wissenschaftlich begleitet wird das Netzwerk durch die eingebundenen Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Christmann Kunststofftechnik GmbH
Waldheimstr. 6b
58566 Kierspe
www.babyplast.de
IMS Gear GmbH
Heinrich-Hertz-Str. 16
78166 Donaueschingen
www.imsgear.com
Krallmann Holding u. Verwaltungs GmbH
Siemensstr. 24
32120 Hiddenhausen
www.krallmann.de
BALVER ZINN Josef Jost GmbH & Co. KG
Blintroper Weg 11
58802 Balve
www.balverzinn.com
Gindele GmbH
Aschengasse 20
75242 Neuhausen / Germany
www.gindele.de
Fachhochschule Südwestfalen
Baarstr. 6
58636 Iserlohn
www.fh-swf.de
KraussMaffei Technologies GmbH
Krauss-Maffei-Straße 2
80997 München
www.kraussmaffei.de/
/H&B/ Electronic GmbH&Co.KG
Siemensstr. 8
75392 Deckenpfronn
www.h-und-b.de
Gemeinnützige KIMW Forschungs GmbH
Mathildenstraße 22
58507 Lüdenscheid
www.kunststoff-institut.de
HB-THERM GmbH
Dammstrasse 70-80
53721 Siegburg
www.hb-therm.com
Kunststoff- und Elektrotechnik GmbH
Fichtenstraße 64
78087 Mönchweiler
www.ke-technik.de
Hans Huonker
Obere Wiesen 5
78052 Villingen-Schwenningen
www.hanshuonker.de
MEKU Kunststoff Technologie GmbH
Lupfenstrasse 57
78056 Villingen-Schwenningen
www.meku.de
Karl Storz GmbH & Co.KG
Mittelstraße 8
78532 Tuttlingen
www.karlstorz.com
polyoptics GmbH
Fujistr. 1
47533 Kleve
www.polyoptics.de
Suisse Technology Partners AG
Badische Bahnhofstrasse 16
8212 Neuhausen am Rheinfall | Schweiz
www.suisse-tp.com
RAFI GmbH & Co. KG
Ravensburger Str. 128-134
88276 Berg / Ravensburg
www.rafi.de
E. WEHRLE GMBH
Obertalstraße 8
78120 Furtwangen
www.wehrle.de
Gießerei-Institut der RWTH-Aachen
Intzestraße 5
52072 Aachen
www.rwth-aachen.de
Weisser + Griesshaber GmbH
Waldstraße 11
78087 Mönchweiler
www.weisser-griesshaber.de
Wilhelm Schröder GmbH
Rammberger Weg 5 – 10
58849 Herscheid
www.schroeder-hybrid.de
Werkzeugbauinstitut Südwestfalen GmbH
Freisenbergstr. 19
58513 Lüdenscheid
www.wi-swf.de
Gebr. Schwarz GmbH
Zepfenhanerstraße 35
78628 Rottweil Neukirch
schwarz-gmbh.de
simcon kunststofftechn. Software GmbH
Schumanstr. 18a
52146 Würselen
www.simcon-worldwide.com
WZR ceramic solutions GmbH
Lise-Meitner-Str. 1
53359 Rheinbach
www.wzr.cc